Wie würde eine alternative Interpretation der Bibel aussehen?

Diese Frage haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7A und 7C im Fach Katholische Religionslehre unter Leitung von Frau Schwefel gestellt. Anschließend durften sich diese einen Teil des Markus-Evangeliums aussuchen und haben eine Erzählung neu geschrieben, gemalt, gefilmt und Collagen gemacht. Dabei wurde bei einigen Exemplaren darauf geachtet, dass die Werke den heutigen Standards entsprechen: Jesus als Frau, Reisdreiecke statt Brot und Pride-Flaggen statt Palmwedel durften nicht fehlen. Hier ist nun eine Verfilmung einer Bibelstelle zu sehen.

Elinor Gehler 7a