Lernumwelt

Mit dem Übertritt auf das Gymnasium erwarten Ihr Kind viele neue und zum Teil auch unbekannte Umstände:

  • neue Mitschülerinnen und Mitschüler mit ähnlichem Leistungsstand
  • ein neues Schulgebäude
  • ein neuer und nicht selten längerer Schulweg
  • neue Unterrichtsfächer
  • mehr benötigte Zeit für die Unterrichtsvorbereitung
  • das Fachlehrerprinzip
  • teilweise eine veränderte Formen der Leistungserhebungen
  • ein schnelleres Arbeitstempo
  • größere Bedeutung von Selbständigkeit und Eigenverantwortung

Wir versuchen durch verschiedene Maßnahmen, unseren neuen Schülerinnen und Schülern den Einstieg in die neue Schulart und das neue Umfeld zu erleichtern. Dazu gehören etwa

  • die fünftägige Fahrt ins Schullandheim, die in der Regel bereits nach wenigen Wochen stattfindet,
  • die Rhythmisierung des Vormittags durch das Doppelstundenprinzip oder durch den vierstündigen Unterrichts im Fach Sport oder auch
  • gemeinsame Aktivitäten mit älteren Schülerinnen und Schülern, die sich als Tutorin und Tutor zur Verfügung stellen.

Zudem haben wir die allen Gymnasien zur Verfügung stehenden Betreuungsstunden für die 5. Jahrgangsstufe in die Hand von Frau Steinberger gegeben, die als Fachlehrerin für das neue Fach Latein und als Schulpsychologin diese Aufgabe in besonderer Weise ausfüllen kann.

 Die nächsten Termine


Juli '21
 
Mo, 19.07. bis Fr, 23.07. freiwilliges Betriebspraktikum der 10.Klassen
Mo, 26.07. Sportfest, Lehrerkonferenz (Kurzstunden)
Di, 27.07. und
Mi, 28.07.
ZfU-Tage
Do, 29.07. Ausgabe der Zeugnisse,
letzter Schultag