Log in

Die Ausstellung „Hartes Brot-Gutes Leben?“ des Bezirks Oberbayern ist zur Zeit in der Säulenhalle des Dom-Gymnasiums zu sehen. Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Arbeitswelten in Oberbayern von 1830 bis zur Moderne. Im Rahmen des Geschichtsunterrichts hat die Klasse 8b zusammen mit ihrer Geschichtslehrerin Dr. Iris Hofer-Englmaier die Ausstellung um einen lokalhistorischen Teil zum Thema „Eine Stadt und ein Denkmal: Freising und die Schlüterhallen“ erweitert. Die Schülerinnen und Schüler führten hierzu unter anderem Interviews, befragten einen Zeitzeugen und verarbeiteten das Thema in einem Film. Die Ausstellung kann nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat (08161-5429000) während der Schulzeit von Montag bis Donnerstag jeweils von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr besichtigt werden.

Die Bilder zeigen Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b zusammen mit ihrer Geschichtslehrerin Dr. Hofer-Englmaier, Altbezirkstagspräsident Franz Jungwirth, Bezirksrat Prof. Dr. Jan Murken und Schulleiter Manfred Röder bei der Ausstellungseröffnung am 22. März.

 

 

 

Wer ist online?

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Langfristige Termine