Bilingualer Unterricht

Seit einigen Jahren gibt es am Dom-Gymnasium nun schon den bilingualen Unterricht, in dem interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten wird, Geographie in englischer Sprache zu erleben.

 

Der bilinguale Unterricht gliedert sich wie folgt:

 

7. Jahrgangsstufe
Ein Jahr Konversationsunterricht in Englisch zur Vorbereitung auf den Sachfachunterricht in Geographie in der 8. Jahrgangsstufe. Dieser findet einstündig am Nachmittag statt. Im Vordergrund steht dabei, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, sich mit begrenzten sprachlichen Mitteln in der Fremdsprache auszudrücken. Die hierbei erreichte mündliche Note fließt in die Englischnote mit ein.

 

8., 10. Jahrgangsstufe und Q 11/12
Sachfachunterricht in Geographie (nach Lehrplan) auf Englisch mit einer zusätzlichen Stunde am Nachmittag. Der Vormittagsunterricht findet parallel zum deutschsprachigen Geographieunterricht statt. Die Leistungsnachweise sind gleich wie im normalen Geounterricht und ergeben zusammen die Geographienote. Die Teilnahme am bilingualen Unterricht wird über eine Zeugnisbemerkung bestätigt.

Bei Anmeldung für den bilingualen Zweig ist diese zunächst für ein Jahr verpflichtend und verlängert sich dann jeweils um ein weiteres Jahr. Am Ende jeden Schuljahres kann man sich formlos vom Bilingualunterricht abmelden.

Es besteht auch die Möglichkeit bilinguale Geographie als Abiturfach zu wählen, allerdings nur mündlich (Colloquium), da es kein zentral gestelltes Abitur auf Englisch gibt. (Das „normale“ schriftliche, deutschsprachige Abitur kann man selbstverständlich ebenfalls wählen, da die Lehrplaninhalte identisch sind.)

Angebot und Umfang des bilingualen Unterrichts hängen in starkem Maße vom Interesse und der Kurswahl der Schüler ab, so dass über die Anzahl der eingerichteten Kurse von Jahr zu Jahr neu entschieden werden muss.

 

Ansprechpartner für Ihre Fragen ist OStR Sanwald (nach telefonischer Vereinbarung unter 08161-60082200).