„Physik macht Spaß und ist überall.“
08 01Das durften auch die Klasse 4a der Grund-und Mittelschule Neustift mit ihrer Lehrerin Frau von Gäßler-Griebel am Donnerstag den 7. Juli bei uns im Dom-Gymnasium hautnah erleben. Die Klasse 7c sowie Cornelius und Kilian aus der 9c halfen Herrn Apel die Grundschüler zu „unterhalten“.

An mehreren Stationen wurde das Thema Magnetismus in verschiedenen Weisen dargestellt. An Station 1 wurde der Magnetismus durch Magnete und ihre anziehenden und abstoßenden Pole überprüft. Die Schüler durften auch ausprobieren, welche Materialien und Geldmünzen magnetisch sind. Danach durften sie an Station 2 mit Eisenspänen und Magneten experimentieren. Bei Station 3 wurde ihnen gezeigt, wie man mit einem einfachen Magneten einen Nagel magnetisieren kann. An der folgenden Station hat Herr Apel den Elektromagnetismus vorgeführt. Die Schüler duften den Elektromagneten selber ausprobieren. Bei interessanten Versuchen mit der Leiterschaukel durften die Viertklässler auch zusehen. Jeder Grundschüler durfte selber mit Hilfe einer Batterie einen eigenen Elektromagneten zum Mitnachhausenehmen herstellen. Abschließend konnte Herr Apel die Schüler mit einem letzten Experiment zum Staunen bringen: er zeigte ihnen eine Magneteisenbahn bei der eine Batterie mit Magneten an den Polen durch eine aus Draht gewickelte Spule fährt.
Der Begeisterung der Grundschüler nach zu urteilen war der Physiktag für sie und für uns ein voller Erfolg.

Isabella Bianco und Isabelle Reiter (beide 7c)


 Stationen:

  • Station 1: Magnetismus
  • Station 2: Magnetfelder
  • Station 3: Magnete selbst gemacht
  • Station 4: Elektromagnetismus
  • Station 5: Die Leiterschaukel
  • Station 6: Dein eigener Elektromagnet
  • Station 7: Die Magneteisenbahn