Begabungsstützpunkt 2024

Published On: 9. November 2023

Ein fließender Übergang – Der Begabungsstützpunkt geht in die nächste Runde

Am 13. Oktober 2023 startete der physikalisch-multidisziplinäre Begabungsstützpunkt am Dom-Gymnasium in sein siebtes Jahr. Auch heuer wird ein ganz aktuelles Rahmenthema aus verschiedensten Blickwinkeln unter die Lupe genommen: Künstliche Intelligenz und Quantencomputer. 15 hochmotivierte Schülerinnen und Schüler von sieben Gymnasien aus den Landkreisen Freising, München und Landshut fanden sich am Freitagnachmittag am Forschungszentrum Garching zusammen, um gemeinsam im Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) in die Welt des „High Performance Computings“ abzutauchen.

Nach einer kurzen Einführung in die Organisation und Geschichte des LRZ durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Begleitung ihres Kursleiters Herrn Apel im Sicherheitsbereich des prominenten „Rechner-Doppelwürfels“ an der Boltzmannstraße einen echten Supercomputer aus der Nähe betrachten: „SuperMUC-NG“ besitzt 311.040 Rechenkerne, 719.000 GB Arbeitsspeicher und ist mit einer maximalen Rechenleistung von 26,9 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde (FLOPS) eines der leistungsfähigsten Rechencluster Europas bzw. der Welt. Er dient ausschließlich der Spitzenforschung, u.a. zur Simulation von Klima- oder Tektonik-Modellen oder auch für Anwendungen in der Künstlichen Intelligenz.

Da sich München weiterhin zu einem europäischen Standort für Quantencomputing entwickelt, befindet sich einer der wenigen funktionsfähigen Quantencomputer Deutschlands im LRZ. Passend zum diesjährigen Rahmenthema durfte er auf der Führung als echtes Highlight nicht fehlen!

Ein weiterer Forschung-Schwerpunkt konnte im „Zentrum für Virtuelle Realität und Visualisierung“ (V2C) bestaunt werden. Dort durften sich Wagemutige in der CAVE (kurz für: Cave Automatic Virtual Enviroment), einer fünfseitigen Würfel-Leinwand, durch eine virtuelle 3D-Welt bewegen. Für einige der diesjährigen Schülerinnen und Schüler, die bereits im letzten Jahr am Begabungsstützpunkt teilgenommen hatten, war das fast ein „alter Hut“, da Mensch-Maschine-Interaktion und Virtuelle Realität im Speziellen ein Thema des letztjährigen Begabungsstützpunkts waren.

Der inhaltliche Übergang vom letzten Schuljahr zum aktuellen war also fließend, denn es endete das letzte Schuljahr schon mit zwei passenden Veranstaltungen: Bei „Amazon Web Services – aws“ in München informierten sich die Schülerinnen und Schüler über KI bzw. Mensch-Maschine-Interaktion in der Cloud. Eine Woche später durften Sie dem Vortrag eines ehemaligen Dom-Schülers und jetzigen „Games Engineers“ über praktische Anwendungen von Augmented Virtuality, d.h. der Mischung aus Augmented Reality in einer VR-Umgebung lauschen.

ÜBER DEN BEGABUNGSSTÜTZPUNKT:

Der Physikalisch-multidisziplinäre Begabungsstützpunkt ist ein besonderer Wahlkurs, der seit dem Schuljahr 2017/2018 als Maßnahme der Begabtenförderung am Dom-Gymnasium besteht. Dank der großzügigen Unterstützung unseres Ministerialbeauftragten, können sich bis zu 15 Schülerinnen und Schüler der Gymnasien aus dem Landkreis Freising und den benachbarten Landkreisen im zweiwöchentlichen Turnus fächerübergreifend mit einem Rahmenthema intensiv auseinandersetzen. Themen der vergangenen Jahre waren z.B. „Licht“, „Big Data“ sowie „KI – maschinelles Lernen“.

Beitrag teilen

  • Der Weihnachtsbasar des Dom-Gymnasiums lockte auch in diesem Jahr kurz vor Weihnachten wieder Hunderte von Besuchern in die Schule. An von den einzelnen Klassen liebevoll gestalteten Ständen im Philippshof und in der Säulenhalle wurden in stimmungsvoller Atmosphäre selbst hergestellte Weihnachtsartikel aller Art zum Verkauf angeboten: Ob Karten, Kerzen, Christbaumkugeln oder allerlei adventliche Naschereien – [...]